Reliquien aus Kloster gestohlen

Ort: Bremen-Mitte, Kolpingstraße
Zeit: 22.03.18, gegen 15 Uhr

Am Donnerstagnachmittag stahl ein unbekannter Mann aus einem Kloster in der Bremer Altstadt mehrere Reliquien. Die Polizei sucht Zeugen und warnt vor dem Ankauf der Gegenstände.

Der Tatverdächtige hat vermutlich gegen 15 Uhr die Kapelle in der Kolpingstraße betreten. Er soll sich eine Weile alleine dort aufgehalten haben. Als eine Zeugin anschließend die Kapelle betrat, war eine Aufbewahrungsbox hinter dem Altar aufgebrochen. Hierin befanden sich eine vergoldete Hostienschale, eine Hostiendose und eine kreisförmige Monstranz. Ferner wurde ein vor dem Altar vorhandenes Fach aufgebrochen, welches mit einer Glasplatte abgedeckt war. In diesem Fach befanden sich verschiedene religiöse Gegenstände in einer goldenen Box, die mit einem Stempel des Vatikan versiegelt war.

Der Tatverdächtige soll zirka 1,65 bis 1,70 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine kräftige Statur, kurze, schwarze Haare und eine dunkle Hautfarbe. Er führte einen dunklen Rucksack mit sich. Die Polizei fragt, wer gestern Nachmittag zwischen 15 und 15.30 Uhr in der Kolpingstraße etwas beobachten konnte und bittet mögliche Zeugen sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

Vor dem Ankauf des Diebesgutes wird ausdrücklich gewarnt. Ein Käufer macht sich möglicherweise selbst strafbar und kann wegen Hehlerei belangt werden.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Jana Schmidt
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

NSR Das Stadtradio © 2018 Frontier Theme
NSR Das Stadtradio © 2018
WhatsApp chat